Lucky Horse Ranch Mönchsheim GbR Mönchsheimer Weg 12 15366 Dahlwitz-Hoppegarten

Roßfechten Das Roßfechten ist der Kampf zu Pferd.

Anhand historischer Quellen, vornehmlich aus dem 15. und 16. Jahrhundert, versuchen wir bewaffnette und unbewaffnete Kampftechniken zu Pferd zu rekonstruieren. Roßfechten hat weder mit dem mittelalterlichen Turnier, dem Gestech, zu tun, noch mit den show-mäßigen Ritterspielen. Es geht in der Tat darum, den "Gegner" zu treffen, ohne getroffen zu werden.

Unsere Quellen sind:

  • Johannes Liechtenauer (15. Jh.)
  • Hans Talhoffer (15. Jh.)
  • Jörg Wilhalm Hutter (16. Jh)
  • Paulus Hector Mair (16. Jh.)

Des weiteren benutzen wir bildliche Darstellungen von Reiterkampfszenen aller Epochen aus aller Welt, von der Antike bis zur Neuzeit.

 

Roßfechten lehrt nicht nur den Kampf zu Pferde, sondern verbessert auch die reiterischen Fähigkeiten. Einfach dadurch, daß der Reiter gezwungen ist, seine Aufmerksamkeit zwischen Reiten und Kämpfen zu teilen. Weil der Reiter seine Hände für die Waffen braucht, werden die hauptsächlichen Hilfen Kreuz- und Schenkelhilfen sein müssen. Der Zügel ist meistens sehr lang oder ganz aus der Hand gegeben, bei beidhändiger Waffenführung (mit Schild, Lanze, Pfeil und Bogen oder Ringen zu Pferd).

Die einzigen Techniken, die wir nicht machen, sind die, die dem Pferd schaden!